Männer – Gesundheit – Fitness https://www.gesundheits-guru.com Alles zum Thema Männergesundheit Wed, 13 Mar 2024 13:58:16 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=6.4.4 https://www.gesundheits-guru.com/wp-content/uploads/2020/06/cropped-favicon-32x32.png Männer – Gesundheit – Fitness https://www.gesundheits-guru.com 32 32 Bitterstofftropfen: Das ist ihre gesundheitliche Wirkung https://www.gesundheits-guru.com/bitterstofftropfen-das-ist-ihre-gesundheitliche-wirkung/ Wed, 06 Mar 2024 11:24:01 +0000 https://www.gesundheits-guru.com/?p=754 Zusammenfassung: Bitterer Geschmack hat grundsätzlich die Funktion, Menschen und Tiere vor giftiger Nahrung zu warnen. Doch er kann Pflanzen auch lediglich dazu dienen, Fressfeinde abzuwehren. Viele Bitterstoffe sind daher nicht giftig und haben sogar positive gesundheitliche Auswirkungen. Wer nicht gerne Artischocken, Chicorée, Radicchio & Co. isst, greift einfach zu Bitterstofftropfen. Inhaltsverzeichnis So wirken Bitterstoffe Die […]

The post Bitterstofftropfen: Das ist ihre gesundheitliche Wirkung first appeared on Männer - Gesundheit - Fitness.]]>
Zusammenfassung: Bitterer Geschmack hat grundsätzlich die Funktion, Menschen und Tiere vor giftiger Nahrung zu warnen. Doch er kann Pflanzen auch lediglich dazu dienen, Fressfeinde abzuwehren. Viele Bitterstoffe sind daher nicht giftig und haben sogar positive gesundheitliche Auswirkungen. Wer nicht gerne Artischocken, Chicorée, Radicchio & Co. isst, greift einfach zu Bitterstofftropfen.

Inhaltsverzeichnis

So wirken Bitterstoffe

Seit vielen Jahrzehnten wird in südlichen Ländern der Bitter als Aperitif getrunken. Er bereitet den Körper auf die Nahrungsaufnahme vor und unterstützt die Verdauung. Doch vom regelmäßigen Konsum ist aufgrund des hohen Alkoholgehaltes eher abzuraten. Qualitativ hochwertige Bitterstoffe als Tropfen sind die gesündere Alternative. Die Wirkung im Einzelnen:

  • Bitterstoffe wirken appetitanregend.
  • Es kommt zu einem vermehrten Speichelfluss. Die sechs Mundspeicheldrüsen produzieren also mehr Flüssigkeit und das ist gut, denn in ihr sind die Enzyme Lipase und Amylase enthalten, die für die Aufspaltung von Kohlenhydraten im menschlichen Körper zuständig sind. Zudem erleichtert die Durchfeuchtung der Nahrung die nächste Station der Verdauung: die Passage der Speiseröhre.
  • Die Bitterstoffe regen ebenfalls die Produktion des Magensaftes an, in dem sich ein weiteres Enzym – das Pepsin – befindet. Mit ihm beginnt die Eiweißverdauung und auch hier gilt: je mehr, desto besser.
  • Und auch die Galle profitiert von Bitterstoffen und produziert mehr Gallenflüssigkeit. Das Zusammenspiel von Salzen und weiteren Enzymen in der Gallenflüssigkeit erleichtert die Fettdigestion.
  • Bestimmte Bitterstoffe sind geeignet, die Insulinproduktion anzuregen. Ein wichtiges Kriterium für Menschen, die an Diabetes erkrankt sind oder an Vorstufen der Zuckerkrankheit leiden.
  • Nicht zuletzt wird die Darmtätigkeit aktiviert. Personen mit entzündlichen Darmerkrankungen können also ebenfalls von der Einnahme von Bitterstoffen profitieren. Wie bei allen Nahrungsergänzungsmitteln sollte aber immer vorab ärztlicher Rat eingeholt werden, um Überdosierungen oder Kontraindikationen zu vermeiden.
  • Durch die verbesserte Verdauung und Nährstoffaufnahme reduzieren sich bei fast allen Menschen, die Bitterstoffe regelmäßig einnehmen oder mit der Ernährung zuführen, Heißhungerattacken und die Lust auf Süßes. Als weiterer positiver Nebeneffekt stellt sich aus diesen Gründen zumeist eine Gewichtsabnahme ein.

Die optimale Versorgung: Bitterstofftropfen oder nicht?

Ob Sie zu Bitterstofftropfen oder den richtigen Lebensmitteln greifen, ist am Ende eine Geschmacksfrage, denn wer nicht gerne bitter isst, dem wird es leichter fallen, seinen Körper über hochwertige Tropfen mit den wertvollen Stoffen zu versorgen.

Aber egal, wie Sie sich entscheiden, achten Sie darauf, dass die Bitterstoffe aus natürlichen Lebensmitteln stammen, denn künstlich erzeugter, bitterer Geschmack ist völlig wirkungslos.

In diesen Lebensmitteln befinden sich gesunde Bitterstoffe

Bitterstoffe befinden sich vor allem in Salaten, Gemüse und Gewürzen, aber auch über Kaffee, grünen Tee oder Grapefruitsaft gelangen sie in unseren Körper. Nachfolgend finden Sie einige Beispiele für bitterstoffhaltige Lebensmittel:

  • Rucola
  • Chicorée
  • heimische Kohlsorten
  • Spinat
  • Mangold
  • Artischocken
  • Oliven
  • Senfkörner

Fazit

Die Natur bietet alles, was wir für eine gesunde Ernährung und Verdauung brauchen. Bitterstoffe in ihrer Reinform sind ein wichtiger Bestandteil davon und unverzichtbar für gesundheitsbewusste Menschen.

The post Bitterstofftropfen: Das ist ihre gesundheitliche Wirkung first appeared on Männer - Gesundheit - Fitness.]]>
Leben mit Hashimoto-Syndrom – Erfolgreiche Strategien für Patienten https://www.gesundheits-guru.com/leben-mit-hashimoto-syndrom-erfolgreiche-strategien-fuer-patienten/ Tue, 19 Dec 2023 07:23:57 +0000 https://www.gesundheits-guru.com/?p=746 Zusammenfassung: Das Hashimoto-Syndrom ist eine weitverbreitete Autoimmun-Erkrankung der Schilddrüse, die für eine chronische Entzündung sorgt. Diagnostiziert wird Hashimoto durch spezifische Bluttests, die gezielt Schilddrüsenhormone und Antikörper untersuchen. Bis heute gilt das Hashimoto-Syndrom als unheilbar. Doch durch eine gezielte Kombination aus medizinischer Behandlung, sorgfältig angepasster Ernährung und durchdachten Anpassungen im Lebensstil, lassen sich die Symptome des […]

The post Leben mit Hashimoto-Syndrom – Erfolgreiche Strategien für Patienten first appeared on Männer - Gesundheit - Fitness.]]>
Zusammenfassung: Das Hashimoto-Syndrom ist eine weitverbreitete Autoimmun-Erkrankung der Schilddrüse, die für eine chronische Entzündung sorgt. Diagnostiziert wird Hashimoto durch spezifische Bluttests, die gezielt Schilddrüsenhormone und Antikörper untersuchen. Bis heute gilt das Hashimoto-Syndrom als unheilbar. Doch durch eine gezielte Kombination aus medizinischer Behandlung, sorgfältig angepasster Ernährung und durchdachten Anpassungen im Lebensstil, lassen sich die Symptome des Hashimoto-Syndroms effektiv in den Griff bekommen. Dies eröffnet Betroffenen Wege, trotz der Diagnose ein aktives Leben ohne allzu große Einschränkungen zu führen.

Inhaltsverzeichnis

Lebensstiländerungen bei Hashimoto: Anpassungen für mehr Wohlbefinden

Ein regelmäßiger Check-up beim Arzt sollte spätestens ab dem 5. Lebensjahrzehnt für jeden Menschen zum Pflichtprogramm gehören. Oft werden bei Routineuntersuchungen auch Erkrankungen festgestellt, die gar nicht im Fokus der Patienten waren, wie zum Beispiel das Hashimoto Syndrom. Da auch Hashimoto lange eine unklare Symptomatik hat, bleibt die Erkrankung nämlich oft lange unerkannt.

Das Hashimoto-Syndrom beeinflusst nicht nur die körperliche Gesundheit, sondern auch das emotionale Wohlbefinden. Viele Patienten erleben neben den physischen Symptomen auch emotionale Herausforderungen wie Stress, Angstzustände und depressive Verstimmungen. Ein effektives Stressmanagement ist daher für Betroffene von großer Bedeutung. Techniken wie Meditation, Achtsamkeitsübungen und Yoga können helfen, innere Ruhe zu finden und den emotionalen Stress zu verringern. Ebenso wichtig ist eine regelmäßige körperliche Aktivität. Leichte bis moderate Bewegungsformen wie Spaziergänge, Schwimmen oder Radfahren können nicht nur die Schilddrüsenfunktion positiv beeinflussen, sondern auch die Stimmung heben und zur allgemeinen Gesundheit beitragen.

Was hilft beim Hashimoto-Syndrom?

Ein gesunder Schlaf ist ein weiterer zentraler Aspekt, wenn man mit einer Hashimoto-Thyreoiditis zu tun hat. Schlafstörungen sind bei dem häufig und können die Stress-Symptomatik noch zusätzlich verschlimmern. Es empfiehlt sich daher besonders für Hashimoto-Diagnostizierte, auf eine regelmäßige Schlafenszeit zu achten und eine entspannende Abendroutine zu etablieren, um die Schlafqualität zu verbessern.

Sehr wichtig für den Umgang mit Hashimoto ist die richtige Ernährung, denn sie spielt eine entscheidende Rolle. Es ist belegt, dass eine glutenfreie Ernährung für Hashimoto Patienten angesagt ist, da Gluten Entzündungsprozesse im Körper verstärken kann, wie zahlreiche Untersuchungsergebnisse zu Hashimoto zeigen. Ein individueller Ernährungsplan, der mögliche Unverträglichkeiten und die persönlichen Bedürfnisse des Patienten berücksichtigt, kann dabei helfen, die Symptome zu lindern.

Die Zufuhr von Jod muss für Hashimoto Patienten sorgfältig ausbalanciert werden. Sowohl ein Überschuss als auch ein Mangel können die Schilddrüsenfunktion negativ beeinflussen. Lebensmittel wie Seefisch, Meeresfrüchte und jodiertes Salz sind gute Jodquellen, aber ihre Aufnahme sollte unbedingt mit einem Ernährungsexperten besprochen werden. Auch die emotionale Seite des Hashimoto-Syndroms sollte nicht unterschätzt werden. Viele Menschen erleben Gefühle der Frustration und Isolation aufgrund ihrer Erkrankung. Der Austausch mit anderen Betroffenen, sei es in Selbsthilfegruppen oder in Online-Foren, bietet hier eine wertvolle Unterstützung. Die Zusammenarbeit mit einem Psychologen oder Therapeuten sollte in Betracht gezogen werden, um gemeinsam Strategien zur Bewältigung der emotionalen Belastungen zu entwickeln.

Da die Betroffenen ganz individuell auf die Erkrankung reagieren, ist ein offener Dialog mit Ärzten, Ernährungsspezialisten und Therapeuten entscheidend, um einen auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnittenen Behandlungsplan zu entwickeln. Durch die Kombination aus medizinischer Behandlung, angepasster Ernährung und Lebensstilanpassungen kann ein aktives und erfülltes Leben mit Hashimoto-Syndrom geführt werden.

Fazit

Beim Hashimoto-Syndrom handelt es sich um eine komplexe Erkrankung, die bestimmte Anpassungen in den Bereichen Ernährung und Lebensstil erfordert und die psychologisch begleitet werden sollte. Eine individuell abgestimmte Ernährung, Stressmanagement und regelmäßige Bewegung sind Schlüsselelemente für ein gesundes Leben mit Hashimoto. Ein proaktiver, informierter Ansatz kann Betroffenen helfen, ihre Symptome effektiv zu managen und eine hohe Lebensqualität zu erhalten.

The post Leben mit Hashimoto-Syndrom – Erfolgreiche Strategien für Patienten first appeared on Männer - Gesundheit - Fitness.]]>
Hilfe gegen Nagelpilz https://www.gesundheits-guru.com/hilfe-gegen-nagelpilz/ Thu, 14 Dec 2023 12:16:42 +0000 https://www.gesundheits-guru.com/?p=738 Zusammenfassung: Nagelpilzinfektionen betreffen in der Regel Ihre Zehennägel, können aber auch auf Ihre Fingernägel übertragen werden. Im folgenden Artikel erfahren Sie, wie die Diagnose erfolgt und welche Behandlungsmethoden am meisten Erfolg versprechen.  Inhaltsverzeichnis Diagnose Behandlung Diagnose Ihr Arzt wird Ihre Nägel untersuchen und möglicherweise einige Nagelreste entnehmen oder Rückstände unter Ihrem Nagel abkratzen. Diese Proben […]

The post Hilfe gegen Nagelpilz first appeared on Männer - Gesundheit - Fitness.]]>
Zusammenfassung: Nagelpilzinfektionen betreffen in der Regel Ihre Zehennägel, können aber auch auf Ihre Fingernägel übertragen werden. Im folgenden Artikel erfahren Sie, wie die Diagnose erfolgt und welche Behandlungsmethoden am meisten Erfolg versprechen. 

Inhaltsverzeichnis

Diagnose

Ihr Arzt wird Ihre Nägel untersuchen und möglicherweise einige Nagelreste entnehmen oder Rückstände unter Ihrem Nagel abkratzen. Diese Proben werden an ein Labor geschickt, um die Ursache Ihrer Symptome zu ermitteln.

Andere Erkrankungen wie Psoriasis können eine Pilzinfektion des Nagels vortäuschen. Auch Mikroorganismen wie Hefen und Bakterien können Nägel infizieren. Wenn Sie die Ursache Ihrer Infektion kennen, können Sie die beste Behandlung bestimmen.

Behandlung

Eine Behandlung von Zehennagelpilz ist nicht immer erforderlich. Und manchmal beseitigen Selbstpflege- und rezeptfreie Produkte die Infektion. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn sich Ihr Zustand nicht bessert. Die Behandlung hängt von der Schwere Ihrer Erkrankung und der Art des Pilzes ab, der sie verursacht. Es kann Monate dauern, bis Ergebnisse sichtbar werden. Und selbst wenn sich Ihr Nagelzustand verbessert, kommt es häufig zu wiederholten Infektionen.

Diagnose und Behandlung von Nagelpilz

Medikamente

Ihr Arzt kann Ihnen Antimykotika verschreiben, die Sie oral einnehmen oder auf den Nagel auftragen.

  • Orale Antimykotika: Diese Medikamente sind oft die erste Wahl. Eine Option ist Itraconazol (Sporanox). Diese Medikamente tragen dazu bei, dass ein neuer Nagel infektionsfrei wächst und den infizierten Teil langsam ersetzt. Normalerweise nehmen Sie diese Art von Arzneimittel 6 bis 12 Wochen lang täglich ein. Das Endergebnis der Behandlung sehen Sie jedoch erst, wenn der Nagel vollständig nachwächst. Es kann vier Monate oder länger dauern, bis eine Infektion beseitigt ist. Bei Erwachsenen über 65 Jahren scheinen die Behandlungserfolgsraten mit diesen Medikamenten geringer zu sein. Orale Antimykotika können Nebenwirkungen wie Hautausschlag und Leberschäden verursachen. Oder sie können andere verschreibungspflichtige Medikamente beeinträchtigen. Möglicherweise müssen Sie gelegentlich Blutuntersuchungen durchführen, um zu überprüfen, wie es Ihnen mit diesen Arzneimitteln geht. Gesundheitsdienstleister empfehlen Personen mit Lebererkrankungen oder Herzinsuffizienz oder Personen, die bestimmte Medikamente einnehmen, möglicherweise keine oralen Antimykotika.
  • Wirkstoffhaltiger Nagellack: Ihr Arzt kann Ihnen einen antimykotischen Nagellack namens Ciclopirox (Penlac) verschreiben. Sie tragen es einmal täglich auf Ihre infizierten Nägel und die umgebende Haut auf. Nach sieben Tagen wischen Sie die aufgetragenen Schichten mit Alkohol ab und beginnen mit den neuen Anwendungen. Möglicherweise müssen Sie diese Art von Nagellack fast ein Jahr lang täglich verwenden.
  • Medizinische Nagelcreme: Ihr Arzt kann Ihnen eine antimykotische Creme wie Efinaconazol (Jublia) und Tavaborol (Kerydin) verschreiben. Sie reiben dieses Produkt nach dem Einweichen in Ihre infizierten Nägel ein. Diese Cremes wirken möglicherweise besser, wenn Sie zuerst die Nägel verdünnen. Dies hilft dem Medikament, durch die harte Nageloberfläche zum darunter liegenden Pilz zu gelangen. Um die Nägel zu verdünnen, tragen Sie eine rezeptfreie Lotion auf, die Harnstoff enthält. Oder Ihr Arzt kann die Nageloberfläche mit einer Feile oder einem anderen Werkzeug verdünnen (Debride). Antimykotische Nagelcremes können Nebenwirkungen wie Hautausschlag verursachen.

Operation

Ihr Arzt schlägt möglicherweise eine vorübergehende Entfernung des Nagels vor, damit das Antimykotikum direkt auf die Infektion unter dem Nagel aufgetragen werden kann.

Die effektivste, aber am wenigsten genutzte Option ist eine Operation zur dauerhaften Entfernung des Nagels und seiner Wurzel.

Lebensstil und Hausmittel

Oft können Sie eine Nagelpilzinfektion zu Hause behandeln:

  • Probieren Sie rezeptfreie antimykotische Nagelcremes und -salben aus. Es sind mehrere Produkte erhältlich, beispielsweise Terbinafin (Lamisil). Wenn Sie weiße Markierungen auf der Oberfläche der Nägel bemerken, feilen Sie diese ab, weichen Sie Ihre Nägel in Wasser ein, trocknen Sie sie und tragen Sie die medizinische Creme oder Lotion auf. Auch wenn dadurch Ihre Symptome verschwinden, ist es üblich, dass die Infektion erneut auftritt.
  • Schneiden und verdünnen Sie die Nägel. Dies hilft, Schmerzen zu lindern, indem der Druck auf die Nägel verringert wird. Wenn Sie dies außerdem vor der Anwendung eines Antimykotikums tun, kann das Medikament tiefere Schichten des Nagels erreichen.

Bevor Sie dicke Nägel kürzen oder mit einer Nagelfeile verdünnen, machen Sie sie mit harnstoffhaltigen Cremes weich. Suchen Sie zur Fußpflege einen Arzt auf, wenn Sie an einer Erkrankung leiden, die zu einer schlechten Durchblutung Ihrer Füße führt.

Alternative Medizin

Einige Untersuchungen deuten darauf hin, dass das Nahrungsergänzungsmittel Biotin dabei helfen könnte, schwache oder brüchige Fingernägel zu stärken. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie Fragen oder Bedenken haben, ob dies das Richtige für Sie ist.

Einige Untersuchungen zeigen außerdem, dass Teebaumöl eine antimykotische Wirkung hat. Es wird häufig zur Behandlung von Nagelpilz eingesetzt. Ebenso kann Drachenblut bei Nagelpilz helfen, um die Probleme dauerhaft in den Griff zu bekommen.

The post Hilfe gegen Nagelpilz first appeared on Männer - Gesundheit - Fitness.]]>
11 Möglichkeiten, Heißhunger zu stoppen https://www.gesundheits-guru.com/11-moeglichkeiten-heisshunger-zu-stoppen/ Fri, 08 Sep 2023 14:00:46 +0000 https://www.gesundheits-guru.com/?p=726 Zusammenfassung: Heißhungerattacken kommen ebenso plötzlich wie sie verschwinden. Doch sie sind dafür verantwortlich, dass wir zunehmen und somit schädlich für ein gesundes Leben. Also was können Sie tun, damit es erst gar nicht dazu kommen? Im folgenden Artikel erhalten Sie 11 wertvolle Tipps gegen Heißhungerattacken. Inhaltsverzeichnis Wasser trinken Mehr Proteine essen Gegen das Verlangen kämpfen […]

The post 11 Möglichkeiten, Heißhunger zu stoppen first appeared on Männer - Gesundheit - Fitness.]]>
Zusammenfassung: Heißhungerattacken kommen ebenso plötzlich wie sie verschwinden. Doch sie sind dafür verantwortlich, dass wir zunehmen und somit schädlich für ein gesundes Leben. Also was können Sie tun, damit es erst gar nicht dazu kommen? Im folgenden Artikel erhalten Sie 11 wertvolle Tipps gegen Heißhungerattacken.

Inhaltsverzeichnis

Wasser trinken

Durst wird oft mit Hunger oder Heißhunger verwechselt. Wenn Sie plötzlich den Drang verspüren, ein bestimmtes Lebensmittel zu sich zu nehmen, trinken Sie ein großes Glas Wasser und warten Sie ein paar Minuten. Das Verlangen kann nachlassen, weil Ihr Körper eigentlich nur durstig war. Darüber hinaus kann das Trinken von viel Wasser viele gesundheitliche Vorteile haben. Bei Menschen mittleren und höheren Alters kann das Trinken von Wasser vor den Mahlzeiten den Appetit reduzieren und beim Abnehmen helfen. Zudem hilft es gegen eine Übersäuerung des Körpers. Lesen Sie mehr dazu unter Übersäuerung Symptome.

Mehr Proteine essen

Wenn Sie mehr Protein und basische Lebensmittel zu sich nehmen, kann dies Ihren Appetit reduzieren und verhindern, dass Sie zu viel essen. Es reduziert auch den Heißhunger und sorgt dafür, dass Sie sich länger satt und zufrieden fühlen. Eine Studie mit übergewichtigen Mädchen im Teenageralter zeigte, dass der Verzehr eines proteinreichen Frühstücks den Heißhunger deutlich reduzierte. Eine andere Studie mit übergewichtigen Männern zeigte, dass eine Erhöhung der Proteinaufnahme auf 25 Prozent der Kalorien das Verlangen um 60 % reduzierte. Darüber hinaus wurde das Verlangen nach abendlichen Snacks um 50 Prozent reduziert.

Hilfe gegen Heißhungerattacken

Gegen das Verlangen kämpfen

Wenn Sie ein Verlangen verspüren, versuchen Sie, sich davon zu distanzieren. Sie können beispielsweise einen flotten Spaziergang machen oder duschen, um sich auf etwas anderes zu konzentrieren. Eine Änderung der Gedanken und der Umgebung kann helfen, Heißhungerattacken zu stoppen. Einige Studien haben auch gezeigt, dass Kaugummikauen dabei helfen kann, Appetit und Heißhunger zu reduzieren.

Planen Sie Ihre Mahlzeiten

Versuchen Sie, wenn möglich, Ihre Mahlzeiten für den Tag oder die Woche im Voraus zu planen. Indem Sie bereits wissen, was Sie essen werden, eliminieren Sie den Spontaneitäts- und Unsicherheitsfaktor. Wenn Sie bei der folgenden Mahlzeit nicht darüber nachdenken müssen, was Sie essen möchten, geraten Sie weniger in Versuchung und verspüren weniger Heißhungerattacken.

Vermeiden Sie übermäßigen Hunger

Hunger ist einer der Hauptgründe, warum wir Heißhunger verspüren. Um nicht übermäßig hungrig zu werden, kann es sinnvoll sein, regelmäßig zu essen und gesunde Snacks zur Hand zu haben. Indem Sie vorbereitet sind und längere Hungerperioden vermeiden, können Sie möglicherweise verhindern, dass der Heißhunger überhaupt erst auftritt.

Bekämpfen Sie Stress

Stress kann Heißhungerattacken hervorrufen und das Essverhalten beeinflussen, insbesondere bei Frauen. Es hat sich gezeigt, dass Frauen unter Stress deutlich mehr Kalorien zu sich nehmen und mehr Heißhunger verspüren als nicht gestresste Frauen. Darüber hinaus erhöht Stress Ihren Cortisolspiegel im Blut, ein Hormon, das zu einer Gewichtszunahme führen kann, insbesondere im Bauchbereich. Versuchen Sie, den Stress in Ihrer Umgebung zu minimieren, indem Sie vorausschauend planen, meditieren und generell langsamer werden.

Nehmen Sie Spinatextrakt

Spinatextrakt ist ein „neues“ Nahrungsergänzungsmittel auf dem Markt, das aus Spinatblättern hergestellt wird. Es hilft, die Fettverdauung zu verzögern, was den Spiegel von Hormonen erhöht, die Appetit und Hunger reduzieren, wie z. B. GLP-1. Studien zeigen, dass die Einnahme von 3,7–5 Gramm Spinatextrakt zu einer Mahlzeit den Appetit und das Verlangen für mehrere Stunden reduzieren kann. Eine Studie mit übergewichtigen Frauen zeigte, dass 5 Gramm Spinatextrakt pro Tag das Verlangen nach Schokolade und zuckerreichen Lebensmitteln um satte 87–95 Prozent reduzierten.

Schlafen Sie ausreichend

Ihr Appetit wird größtenteils durch Hormone beeinflusst, die im Laufe des Tages schwanken. Schlafentzug stört die Schwankungen und kann zu einer schlechten Appetitregulierung und starkem Verlangen führen. Studien belegen dies und zeigen, dass Menschen mit Schlafmangel ein bis zu 55 Prozent höheres Risiko für Fettleibigkeit haben als Menschen, die ausreichend schlafen. Aus diesem Grund kann guter Schlaf eine der wirkungsvollsten Möglichkeiten sein, Heißhungerattacken vorzubeugen.

Essen Sie richtig

Sowohl Hunger als auch ein Mangel an wichtigen Nährstoffen können bestimmte Heißhungerattacken hervorrufen. Daher ist es wichtig, zu den Mahlzeiten die richtigen Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Auf diese Weise erhält Ihr Körper die Nährstoffe, die er benötigt, und Sie werden nicht direkt nach dem Essen übermäßig hungrig. Wenn Sie zwischen den Mahlzeiten einen Snack benötigen, achten Sie darauf, dass es sich um etwas Gesundes handelt. Greifen Sie zu Vollwertkost wie Obst, Nüssen, Gemüse oder Samen.

Gehen Sie nicht hungrig in den Supermarkt

Lebensmittelgeschäfte sind wahrscheinlich der schlechteste Ort, wenn man hungrig ist oder Heißhunger verspürt. Erstens ermöglichen sie Ihnen einen einfachen Zugang zu so ziemlich jedem Lebensmittel, das Sie sich vorstellen können. Zweitens platzieren Supermärkte die ungesündesten Lebensmittel meist auf Augenhöhe. Der beste Weg, Heißhungerattacken im Laden vorzubeugen, besteht darin, erst dann einzukaufen, wenn man gerade etwas gegessen hat. Gehen Sie niemals – niemals – hungrig in den Supermarkt.

Üben Sie achtsames Essen

Beim achtsamen Essen geht es darum, Achtsamkeit, eine Art Meditation, in Bezug auf Lebensmittel und Essen zu praktizieren. Es lehrt Sie, ein Bewusstsein für Ihre Essgewohnheiten, Emotionen, Ihren Hunger, Ihr Verlangen und Ihre körperlichen Empfindungen zu entwickeln. Durch achtsames Essen lernen Sie, zwischen Heißhunger und tatsächlichem körperlichen Hunger zu unterscheiden. Es hilft Ihnen, Ihre Antwort zu wählen, anstatt gedankenlos oder impulsiv zu handeln. Achtsames Essen bedeutet, beim Essen präsent zu sein, langsamer zu werden und gründlich zu kauen. Es ist auch wichtig, Ablenkungen wie den Fernseher oder Ihr Smartphone zu vermeiden. Eine 6-wöchige Studie mit Essattacken ergab, dass achtsames Essen die Essattacken von 4 auf 1,5 pro Woche reduzierte. Es reduzierte auch die Schwere jedes Anfalls.

The post 11 Möglichkeiten, Heißhunger zu stoppen first appeared on Männer - Gesundheit - Fitness.]]>
CBD als Schlafmittel https://www.gesundheits-guru.com/cbd-als-schlafmittel/ Wed, 08 Feb 2023 11:27:03 +0000 https://www.gesundheits-guru.com/?p=719 Zusammenfassung: CBD wird eine ganze Reihe von positiven Wirkungen auf den menschlichen Körper nacggesagt. Doch wie steht es eigentlich mit der Wirkung auf den Schlaf? Im folgenden Artikel gegen wir auf CBD als Schlafmittel ein und Sie erfahren alle wichtigen Informationen. Inhaltsverzeichnis Warum ein gesunder Schlaf wichtig ist Über Cannabis und Cannabinoide Ist CBD zugelassen? […]

The post CBD als Schlafmittel first appeared on Männer - Gesundheit - Fitness.]]>
Zusammenfassung: CBD wird eine ganze Reihe von positiven Wirkungen auf den menschlichen Körper nacggesagt. Doch wie steht es eigentlich mit der Wirkung auf den Schlaf? Im folgenden Artikel gegen wir auf CBD als Schlafmittel ein und Sie erfahren alle wichtigen Informationen.

Inhaltsverzeichnis

Warum ein gesunder Schlaf wichtig ist

Eine gute Nachtruhe ist für Ihre allgemeine Gesundheit und Ihr Wohlbefinden unerlässlich. Experten empfehlen Erwachsenen, jede Nacht sieben bis neun Stunden zu schlafen. Richtiger Schlaf sorgt dafür, dass Sie sich ausgeruht fühlen und Energie für den nächsten Tag haben. Eine gute Nachtruhe trägt auch zur Gedächtnisbildung bei, hilft beim Wachstum und der Reparatur von Muskeln und Gewebe und beugt Krankheiten vor.

Leider kann das Einschlafen oder Durchschlafen für bestimmte Schläfertypen schwierig sein. Bis zu 70 Prozent der Deutschen berichten, dass sie nicht die empfohlenen Stunden schlafen, und fast ein Drittel schläft weniger als sechs Stunden pro Nacht. Lösungen für besseren Schlaf und die Vermeidung von Schlafschulden sind unterschiedlich. Mögliche Ansätze sind verbesserte Schlafhygiene, verschreibungspflichtige Schlafmittel und natürliche Schlafmittel.

Eine immer beliebtere Strategie für einen besseren Schlaf ist die Einnahme von Cannabidiol (CBD), einem Derivat von Cannabis. CBD wird häufig verwendet, um den Schlaf zu verbessern und Angstzustände zu verringern. Die Regulierung von CBD in den Vereinigten Staaten ist jedoch begrenzt, und es muss viel mehr Forschung betrieben werden, um die genauen Auswirkungen von CBD auf den Schlaf und andere körperliche und geistige Gesundheitsprobleme zu bestimmen.

Über Cannabis und Cannabinoide

Während es viele verschiedene umgangssprachliche Begriffe für die grüne, schmalblättrige Pflanze gibt, die Sie vielleicht kennen, wird die Pflanze wissenschaftlich Cannabis sativa genannt. Das Wort „Cannabis“ kann verwendet werden, um alle Produkte zu beschreiben, die aus der Pflanze hergestellt werden. Cannabispflanzen enthalten mehrere chemische Verbindungen, einschließlich einer Gruppe, die als „Cannabinoide“ bezeichnet wird. Von mehr als 100 Cannabinoiden haben Forscher vor allem zwei untersucht, die den größten Einfluss auf den Menschen zu haben scheinen: Tetrahydrocannabinol (THC) und CBD.

Wirkung von CBD auf die Schlafqualität

Was ist Tetrahydrocannabinol (THC)?

Die bekanntesten Wirkungen von Cannabis, wie „high werden“, werden durch das Cannabinoid THC verursacht. Der Begriff „Marihuana“ bezieht sich speziell auf Teile der Cannabis-Sativa-Pflanze, die THC enthalten. Cannabispflanzen und Derivate, die weniger als 0,3 Prozent. THC werden als „Hanf“ klassifiziert. Diese Produkte werden im Allgemeinen als CBD-Produkte vermarktet.

Was ist Cannabidiol (CBD)?

CBD, das andere allgemein bekannte Cannabinoid, kann in den USA legal verkauft werden, wenn es aus Hanf extrahiert und gemäß den einschlägigen Vorschriften vermarktet wird. CBD hat keine psychoaktiven Eigenschaften und bewirkt nicht die gleichen Wirkungen wie THC. Außerdem hat CBD keine Wirkungen, die zu einer potenziellen Abhängigkeit oder Missbrauchsgefahr führen würden.

CBD ist eine zunehmend beliebte Substanz in den Deutschland. Obwohl CBD mit 15% viele gesundheitliche Vorteile zugeschrieben wurden, ist die wissenschaftliche Gültigkeit seiner Wirksamkeit in den meisten Fällen noch unklar.

Ist CBD zugelassen?

Nur wenige aus Cannabis gewonnene oder mit Cannabis in Verbindung stehende Arzneimittel sind in Deutschland zugelassen:

Epidiolex: Diese orale CBD-Lösung war das erste zugelassene Medikament, das eine gereinigte, aus Cannabis gewonnene Substanz. Das Medikament ist für die Behandlung von Anfällen bei seltenen und schweren Formen der Epilepsie, des Dravet-Syndroms, des Lennox-Gastaut-Syndroms und des tuberösen Sklerose-Komplexes für Patienten ab zwei Jahren zugelassen. Obwohl gezeigt wurde, dass Epidiolex andere Arten von Anfällen reduziert, wurde es noch nicht von der FDA für die Behandlung dieser Anfälle zugelassen.

Marinol und Syndros: Diese beiden Medikamente enthalten Dronabinol, eine synthetische Form von THC. Sie kommen in Kapseln oder oralen Lösungen[. Dronabinol beeinflusst den Teil des Gehirns, der Appetit, Übelkeit und Erbrechen kontrolliert, sodass die Medikamente mehrere therapeutische Anwendungen haben. Diese Verwendungen schließen die Behandlung von Übelkeit und Erbrechen bei Chemotherapiepatienten und die Behandlung von Gewichtsverlust bei Patienten mit HIV ein.

Cesamet: Cesamet enthält Nabilon, eine synthetische Verbindung mit einer ähnlichen chemischen Struktur wie THC. Wie Dronabinol beeinflusst auch diese Kapsel den Teil des Gehirns, der Erbrechen und Übelkeit steuert. Das Medikament wird Patienten verschrieben, die eine Chemotherapie erhalten und auf andere Behandlungen gegen Übelkeit und Erbrechen nicht angesprochen haben.

In welchen Formen kommt CBD vor?

Es gibt mehrere gängige Formen von CBD:

  • Orale Sprays, die unter der Zunge aufgetragen werden
  • Öle und Tinkturen, manchmal auch als Tropfen oder Tröpfchen bezeichnet
  • Vapes und Vape-Säfte zur Verwendung in einem Vaping Pen
  • Essbare Artikel wie Gummibonbons, Pralinen oder Kekse sowie Getränke wie Kaffee und Tee
  • Pillen und Kapseln oder CBD Hasch
  • Topische Lösungen, einschließlich Lotionen, Cremes, Pflaster, Gele und Salben

Was sind übliche Dosen von CBD?

Eine wissenschaftliche Überprüfung zeigte, dass die Einnahme von bis zu 1.500 mg täglich von den Teilnehmern gut vertragen. Eine anschließende Überprüfung bestätigte die Verwendung von 1.500 mg täglich über vier Wochen zeigte keine negativen Auswirkungen. Leider entspricht der auf einem Produktetikett angegebene CBD-Gehalt nicht unbedingt der Menge, die das Produkt tatsächlich enthält, was dazu führen kann, dass Menschen mehr oder weniger CBD als beabsichtigt einnehmen. Eine Analyse von 84 online verkauften CBD-Produkten zeigte, dass 26 Prozent der Produkte weniger CBD enthielten als auf dem Etikett angegeben. Dieselbe Analyse zeigte, dass fast 43 Prozent der Produkte zu wenig gekennzeichnet waren, was bedeutet, dass sie wesentlich mehr CBD enthielten, als auf dem Etikett angegeben war. Während CBD in höheren Dosen keine schwerwiegenden negativen Folgen zu haben scheint, können diese Produkte auch höhere THC-Konzentrationen enthalten als auf dem Etikett angegeben. Andere CBD-Produkte können THC enthalten, das überhaupt nicht auf dem Etikett angegeben ist. Das THC in diesen Produkten kann berauschende Wirkungen hervorrufen, die erwünscht oder unerwünscht sein können.

Was sind die Auswirkungen der Einnahme von CBD?

Untersuchungen zeigen, dass CBD eine beruhigende Wirkung auf das Nervensystem hat. CBD kann auch die Stimmung verändern, da es das Serotoninsystem beeinflusst. Die Ergebnisse variieren von Person zu Person und hängen vom Produkttyp und der Dosis ab.

Im Gegensatz zu THC löst CBD kein „High“-Gefühl aus. Selbst große CBD-Dosen erzeugen keine THC-ähnlichen Wirkungen. Darüber hinaus haben einige Studien gezeigt, dass CBD die psychoaktive Wirkung von THC reduziert.

Bei welchen Gesundheitsproblemen kann CBD helfen?

Bisher ist die Wirksamkeit von CBD bei der Behandlung von Epilepsie durch die Forschung gut belegt. Andere frühe Forschungen deuten darauf hin, dass CBD auch bei der Behandlung von Schizophrenie und Substanzstörungen helfen kann. Derzeit gibt es nicht genügend Forschung, um die Wirksamkeit von CBD bei der Behandlung anderer Gesundheitszustände zu bestimmen. Vorläufige Untersuchungen deuten jedoch darauf hin, dass CBD bei einer Reihe von Schlafstörungen, einschließlich Schlaflosigkeit, helfen kann.

Was sind die Risiken von CBD?

Die meisten negativen Auswirkungen von CBD-Medikamenten und -Produkten sind mild. Beispielsweise können Patienten, die Epidiolex verwenden, Durchfall oder andere Magen-Darm-Probleme bekommen. Manche Menschen können Schläfrigkeit verspüren, wenn sie CBD einnehmen. Andere negative Auswirkungen von CBD können auf eine Wechselwirkung zwischen CBD und anderen Medikamenten zurückzuführen sein, die der Patient einnimmt.

Wie kann CBD bei Schlafstörungen helfen?

Die Erforschung der Auswirkungen von CBD auf Schlafstörungen ist noch vorläufig. Einige Menschen, die CBD gegen chronische Schmerzen verwenden, berichten, dass sie besser schlafen. Derzeit ist unklar, ob diese Patienten aufgrund der Schmerzlinderung besser schlafen oder weil CBD ihren Schlaf direkt beeinflusst.

Andere anfängliche Studien zu CBD und Schlafstörungen deuten auf positive Ergebnisse hin. Allerdings erlebt nicht jeder die gleichen Schlafvorteile bei der Verwendung von CBD, und unterschiedliche Dosen können zu unterschiedlichen Wirkungen führen. Untersuchungen deuten darauf hin, dass niedrige CBD-Dosen stimulierend wirken, während hohe CBD-Dosen sedierend wirken. Erfahrungsunterschiede können auch auf die Art der CBD-Verabreichung und -Dosis zurückgeführt werden. Zusätzliche Forschung ist erforderlich, um unser Verständnis von CBD als Intervention bei Schlafstörungen zu vertiefen.

Angst und CBD

Angst ist zwar selbst keine Schlafstörung, kann aber zu schlechter Schlafqualität, unzureichendem Schlaf und Schlafstörungen beitragen. Da CBD das Nervensystem beruhigt, deuten frühe Forschungen darauf hin, dass CBD zur Behandlung von angstbedingten Störungen eingesetzt werden kann. Eine Studie zeigte, dass fast 80 Prozent der Teilnehmer, die CBD zur Behandlung ihrer Angst einsetzten, innerhalb eines Monats über ein geringeres Angstniveau berichteten. Der Schlaf verbesserte sich zunächst bei mehr als 65 Prozent der Teilnehmer, gefolgt von schwankenden Ergebnissen.

Schlaflosigkeit und CBD

Menschen, die unter Schlaflosigkeit leiden, haben Schwierigkeiten beim Einschlafen oder Durchschlafen in der Nacht. Diese Störung beeinträchtigt die Tageswachheit, die Konzentrationsfähigkeit und die Stimmung. Aufgrund ihrer Vorgeschichte mit schlechtem Schlaf können Menschen mit Schlaflosigkeit unter Angstzuständen leiden, unzureichenden Schlaf zu bekommen, was dann die Schlaflosigkeit in der Nacht verstärken kann.

REM-Schlafverhaltensstörung und CBD

Bei der REM-Schlaf-Verhaltensstörung verbalisieren und machen die Patienten aggressive Bewegungen während ihrer REM-Schlafphase (Rapid Eye Movement). Die Störung tritt am häufigsten bei älteren Patienten mit neurodegenerativen Erkrankungen wie Alzheimer und Parkinson auf.

In einer begrenzten Studie mit vier Patienten mit Parkinson-Krankheit half CBD, die Symptome der REM-Schlaf-Verhaltensstörung zu bewältigen. Vor der Einnahme von CBD traten bei den Patienten 2 bis 7 Mal pro Woche Störungssymptome auf. Nach der Einnahme von CBD traten die Symptome 0 bis 1 Mal in einer Woche auf. Weitere Studien sind notwendig, aber diese ersten Ergebnisse deuten auf CBD als mögliche Behandlung von REM-Schlaf-Verhaltensstörungen hin.

Übermäßige Tagesschläfrigkeit und CBD

Diejenigen, die an einer übermäßigen Tagesschläfrigkeit leiden, haben Schwierigkeiten, während der typischen Tageszeiten wach zu bleiben. Eine Lösung, um pünktlich aufzuwachen und wach zu bleiben, könnte CBD sein. Erste Untersuchungen an Tieren zeigen, dass CBD als wachmachendes Medikament fungiert. Andere Studien deuten jedoch darauf hin, dass CBD als sedierendes Medikament fungiert. Weitere Forschung ist erforderlich, um festzustellen, welche Dosen und Methoden der CBD-Anwendung Wachheit und Schläfrigkeit beeinflussen.

Interagiert CBD mit anderen Medikamenten?

CBD kann mit anderen Medikamenten interagieren, die eine Person einnimmt. Insbesondere kann CBD die Fähigkeit der Leber verlangsamen, bestimmte Medikamente abzubauen. Darüber hinaus kann die Verwendung von CBD sowie Kräutern oder Nahrungsergänzungsmitteln den Patienten zu schläfrig machen.

Bevor Sie ein CBD-Produkt verwenden, konsultieren Sie Ihren Arzt. Informieren Sie Ihren Arzt über alle Medikamente, Kräuter oder Nahrungsergänzungsmittel, die Sie einnehmen, damit er beurteilen kann, ob CBD eine negative Wechselwirkung verursachen könnte. Ihr Arzt kann Sie darüber informieren, ob CBD eine praktikable Option ist, um Ihre Gesundheitsziele zu erreichen.

The post CBD als Schlafmittel first appeared on Männer - Gesundheit - Fitness.]]>
10 Vorteile der Einnahme von Multivitamin-Kapseln https://www.gesundheits-guru.com/10-vorteile-der-einnahme-von-multivitamin-kapseln/ Mon, 09 Jan 2023 12:07:40 +0000 https://www.gesundheits-guru.com/?p=709 Zusammenfassung: Durch das ungesunde Essverhalten un unserer modernen Gesellschaft, fällt es uns immer schwerer die nötigen Nährstoffe aufzunehmen. Abhilfe sprechen u.a. Vitaminkapseln – doch was ist überhaupt darin enthalten und welche Vorteile bieten sie uns? Inhaltsverzeichnis Was sind Multivitamine? Sind Multivitamine alles, was wir brauchen? Was enthalten Multivitamine? Gesundheitliche Vorteile von Multivitamin-Kapseln Was sind Multivitamine? […]

The post 10 Vorteile der Einnahme von Multivitamin-Kapseln first appeared on Männer - Gesundheit - Fitness.]]>
Zusammenfassung: Durch das ungesunde Essverhalten un unserer modernen Gesellschaft, fällt es uns immer schwerer die nötigen Nährstoffe aufzunehmen. Abhilfe sprechen u.a. Vitaminkapseln – doch was ist überhaupt darin enthalten und welche Vorteile bieten sie uns?

Inhaltsverzeichnis

Was sind Multivitamine?

Multivitamine sind eine Kombination aus verschiedenen Vitaminen und Mineralstoffen, die in Nahrungsquellen enthalten sind und zudem eine hohe Bioverfügbarkeit besitzen. Der tägliche Konsum von Multivitaminen kann uns helfen, Ernährungslücken auszugleichen, um unsere Gesundheit auf natürliche Weise zu fördern. Multivitamine sind eine sofortige Möglichkeit, unseren täglichen Ernährungsbedarf zu decken und unsere täglichen Portionen all unserer Vitamine und Mineralstoffe zu erhalten.

Sind Multivitamine alles, was wir brauchen?

Wenn die Ernährung ausgewogen ist, brauchen wir möglicherweise kein tägliches Multivitamin oder bestimmte Vitaminpillen. Aber es gibt Situationen, in denen wir das tun. Beispielsweise sollten Frauen im gebärfähigen Alter jeden Tag eine Folsäure-Pille einnehmen.

Die Einnahme mehrerer Vitamine, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind, ist besser als die Einnahme eines Multivitamins, aber die Suche nach einem bestimmten Nahrungsergänzungsmittel und einer Vitaminroutine kann schwierig und zeitaufwändig sein. Manchmal ist es besser, eine einzelne Kapsel eines Multivitamins einzunehmen als mehrere Pillen mit verschiedenen Vitaminen.

Was enthalten Multivitamine?

Wie der Name schon sagt, enthält es neben Mineralstoffen auch verschiedene Vitamine. Der menschliche Körper benötigt für ein gesundes Wachstum dreizehn Vitamine und sechzehn Mineralien.

Multivitaminpräparate können auch andere Inhaltsstoffe wie Kräuter, Aminosäuren und Fettsäuren enthalten, wie beispielsweise innonature Vitamin Komplex.

10 Vorteile von Vitaminkapseln

Gesundheitliche Vorteile von Multivitamin-Kapseln

Erhöht das Energieniveau

Wenn unser Körper die Ernährungskriterien nicht erfüllt, fühlen wir uns möglicherweise schwach und lethargisch. Eine regelmäßige Einnahme von Multivitamin-Kapseln gemäß den Anweisungen Ihres Arztes kann Ihnen helfen, Ihre Energie wiederzugewinnen. Die Einnahme von Multivitaminen und die Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils können Sie energiegeladen und fit halten.

Stärkt das Immunsystem

Die Multivitamin-Kapsel enthält Vitamin C, Vitamin E und Vitamin D – bekannt für die Stärkung des Immunsystems. Vitamin C und Vitamin E sind Antioxidantien, die helfen, Allergiesymptome zu reduzieren.

Hält das Herz gesund

Das Herz ist ein lebenswichtiges Organ des Körpers und es ist notwendig, es gesund zu halten. Verschiedene Studien deuten darauf hin, dass die Einnahme von hochwertigen Multivitaminen Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduzieren kann. Die Vitamine B1, B2, B6, K1, Niacin und Magnesium spielen alle eine Rolle bei der kardiovaskulären Gesundheit.

Unterstützt die Augengesundheit

Vitamin A wird wegen seiner Vorteile auch als Augenvitamin bezeichnet. Es hilft, Ihr Sehvermögen zu verbessern und die altersbedingte Makuladegeneration zu reduzieren, die dauerhafte Augenschäden verursachen kann. Eine Studie legt nahe, dass Vitamine, Mineralien und Antioxidantien das Fortschreiten der Makuladegeneration verlangsamen können.

Behält die Muskelkraft bei

Freie Radikale im Körper sind gefährlich, da sie hauptsächlich für Muskelalterungsprobleme verantwortlich sind. Diese freien Radikale können durch Antioxidantien zerstört werden, die in Multivitamin-Kapseln vorhanden sind. Die Einnahme von Multivitaminen kann helfen, diese schädlichen freien Radikale in Schach zu halten.

Reduziert das Krebsrisiko

Viele Ergebnisse deuten darauf hin, dass die tägliche Einnahme eines Multivitaminpräparats das Risiko, an allen Krebsarten zu erkranken, verringern kann. Gemäß den Anweisungen Ihres Arztes können Sie entsprechend Multivitamine einnehmen.

Verbessert die Gehirnfunktion

Einige Vitamine und Fettsäuren sind langsam oder verhindern Gedächtnisverlust. Vitamine wie Vitamin B12, pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel wie Ginkgo Biloba und Omega-3-Fettsäuren helfen bei der Wiederherstellung der Gehirnfunktion.

Reduziert Stress und Depressionen

Die Vitamine und Mineralstoffe in Ihrer Multivitamin-Kapsel können Stress und Depressionssymptome deutlich reduzieren. Vitamin B regt Ihr Nervensystem an, Stresshormone zu produzieren, um Stress abzubauen. Eine ausreichende Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen verbessert die Gehirnfunktionen, die für Ihre Stimmung verantwortlich sind.

Wohltuend für die Haut

Vitamine und Mineralien sind immer am besten für die Gesundheit der Haut. Sie helfen, Ihre Haut gesund und glänzend zu halten, indem sie essentielle Vitamine wie Vitamin E und Vitamin C liefern. Sie helfen, das natürliche Öl in Ihrer Haut zu erhalten, um Austrocknung der Haut zu verhindern. Auch die darin enthaltenen Antioxidantien spielen eine wichtige Rolle.

Gut für gesundes Haar

Gerade im Winter benötigt das Haar die meiste Pflege. Vitamin B, Vitamin C, Vitamin E und einige Mineralstoffe sind für ein gesundes Haarwachstum unerlässlich. Sie wirken hervorragend bei Haarausfallproblemen.

The post 10 Vorteile der Einnahme von Multivitamin-Kapseln first appeared on Männer - Gesundheit - Fitness.]]>
Die Wahrheit über Nahrungsergänzungsmittel: 5 Dinge, die Sie wissen sollten https://www.gesundheits-guru.com/die-wahrheit-ueber-nahrungsergaenzungsmittel-5-dinge-die-sie-wissen-sollten/ Tue, 13 Dec 2022 12:42:55 +0000 https://www.gesundheits-guru.com/?p=701 Zusammenfassung: Nahrungsergänzungsmittel sind, wortwörtlich, fast in aller Munde. Doch wie gesund sind sie wirklich? Im folgenden Artikel erfahren Sie 5 Wahrheiten zu Supplements, die Sie bisher garantiert noch nicht wussten. Inhaltsverzeichnis Was bewirken Nahrungsergänzungsmittel? Ein Blick auf die Statistiken zur Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln 5 Dinge, die Sie über Nahrungsergänzungsmittel wissen müssen Was bewirken Nahrungsergänzungsmittel? Ob […]

The post Die Wahrheit über Nahrungsergänzungsmittel: 5 Dinge, die Sie wissen sollten first appeared on Männer - Gesundheit - Fitness.]]>
Zusammenfassung: Nahrungsergänzungsmittel sind, wortwörtlich, fast in aller Munde. Doch wie gesund sind sie wirklich? Im folgenden Artikel erfahren Sie 5 Wahrheiten zu Supplements, die Sie bisher garantiert noch nicht wussten.

Inhaltsverzeichnis

Was bewirken Nahrungsergänzungsmittel?

Ob sie aus Ihrem Medizinschrank schwappen oder Ihre Küche füllen, Sie sind nicht allein, wenn Sie zu den Millionen Deutschen gehören, die jeden Tag ein Vitamin oder ein Nahrungsergänzungsmittel einnehmen.

Möglicherweise versuchen Sie, einen Vitaminmangel zu bekämpfen oder Ihr Risiko für bestimmte Krankheiten zu senken – oder Sie fühlen sich einfach proaktiv in Bezug auf Ihre Gesundheit, nachdem Sie ein Nahrungsergänzungsmittel eingenommen haben, das verspricht, Ihre Gesundheit zu verbessern oder wie Kreatin Ihre Diät unterstützt.

Von Vitamin A bis Zink nehmen Deutsche seit Jahrzehnten Nahrungsergänzungsmittel ein. Als Nahrungsergänzungsmittel in den 1940er Jahren zum ersten Mal erhältlich wurden, strömten die Menschen in Scharen in die örtlichen Drogerien, um sich mit diesen angeblich magischen Pillen einzudecken, um ihre allgemeine Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu verbessern – und sie hörten nie auf.

Ein Blick auf die Statistiken zur Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln

  • Fast ein Viertel der Deutschen nimmt Nahrungsergänzungsmittel ein.
  • Multivitamin- oder Mineralstoffzusätze machen 40 % aller Vitaminverkäufe aus.
  • Die häufigste Nahrungsergänzung enthält Fischöl, Omega-3-, DHA- oder EPA-Fettsäuren.
  • Etwa 30 % der Erwachsenen ab 65 Jahren nehmen 4 oder mehr Nahrungsergänzungsmittel jeglicher Art ein.

Empfehlungen zu Nahrungsergänzungsmitteln sind überall zu finden – in Werbespots, über Social-Media-Influencer und von Ihren Nachbarn, Freunden und Ihrer Familie. Inmitten des Lärms kann es schwierig sein zu wissen, welche Ergänzung – wenn überhaupt – die richtige für Sie ist.

Obwohl viele Nahrungsergänzungsmittel sicherlich vorteilhaft für Ihre Gesundheit sind, gibt es sehr unterschiedliche Beweise, und es ist wichtig zu wissen, welche Ihrer Gesundheit zugute kommen und welche schädlich sein können.

Wie wichtig sind Nahrungsergänzungsmittel?

5 Dinge, die Sie über Nahrungsergänzungsmittel wissen müssen

1. Nahrungsergänzungsmittel gibt es in vielen Formen

Ob in Pillen-, Pulver- oder flüssiger Form, das Ziel von Nahrungsergänzungsmitteln ist oft dasselbe: Ihre Ernährung zu ergänzen, um genügend Nährstoffe zu erhalten und die Gesundheit zu verbessern.

Sie enthalten mindestens einen Nahrungsbestandteil wie Vitamine, Mineralstoffe, Kräuter, Pflanzenstoffe, Aminosäuren oder Enzyme. Einige der beliebtesten Nahrungsergänzungsmittel sind als Multivitaminpräparate erhältlich (was Ihnen helfen kann, jeden Tag ein Dutzend Pillen zu vermeiden), aber sie können auch als eigenständiges Nahrungsergänzungsmittel erworben werden.

Der einfachste gemeinsame Nenner? Sie werden als Nahrungsergänzungsmittel bezeichnet. Einige gängige Nahrungsergänzungsmittel sind:

2. Lohnt sich die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln?

Es gibt einen Grund, warum Nahrungsergänzungsmittel so beliebt sind: Manchmal wirken sie.

Zusätzlich zu einer gesunden Ernährung gibt es Hinweise darauf, dass einige Nahrungsergänzungsmittel Ihrem allgemeinen Wohlbefinden mit geringem bis gar keinem Risiko zugute kommen können.

  • Zu den üblichen Nahrungsergänzungsmitteln, die Ihrer Gesundheit zugute kommen können, gehören:
  • Vitamin B12, das helfen kann, Nerven- und Blutzellen gesund zu halten, DNA zu bilden und Anämie zu verhindern
  • Folsäure, die Geburtsfehler reduzieren kann, wenn sie von schwangeren Frauen eingenommen wird
  • Vitamin D, das die Knochen stärken kann
  • Kalzium, das die Knochengesundheit fördern kann
  • Vitamine C und E, die Zellschäden verhindern können
  • Fischöl, das die Herzgesundheit unterstützen kann
  • Vitamin A, das den Sehverlust durch altersbedingte Makuladegeneration verlangsamen kann
  • Zink, das die Gesundheit der Haut fördern und den Sehverlust durch altersbedingte Makuladegeneration verlangsamen kann
  • Melatonin, das gegen Jetlag helfen kann

Trotz der Menge an Forschung, die zu Nahrungsergänzungsmitteln durchgeführt wurde (seit 1999 haben die National Institutes of Health mehr als 2,4 Milliarden US-Dollar für die Untersuchung von Vitaminen und Mineralstoffen ausgegeben ), sind die wissenschaftlichen Beweise nicht vollständig klar. Denken Sie daran: Die meisten Studien deuten darauf hin, dass Multivitamine Sie nicht länger leben lassen, den kognitiven Abbau verlangsamen oder Ihre Chancen auf Krankheiten wie Herzerkrankungen, Krebs oder Diabetes verringern.

Tatsächlich ist es für Unternehmen illegal, Behauptungen aufzustellen, dass Nahrungsergänzungsmittel Krankheiten behandeln, diagnostizieren, verhindern oder heilen.

Außerdem können sich die Produkte, die Sie in Geschäften oder online kaufen, von denen unterscheiden, die in Studien verwendet werden, sodass Studien irreführend sein können.

3. Nahrungsergänzungsmittel sind nicht immer sicher

In den meisten Fällen stellen Multivitamine wahrscheinlich keine Gesundheitsrisiken dar. Dennoch ist es wichtig, vorsichtig zu sein, wenn Sie etwas in Ihren Körper geben.

Ergänzungen können mit anderen Medikamenten, die Sie einnehmen, interagieren oder Risiken darstellen, wenn Sie an bestimmten Erkrankungen wie Lebererkrankungen leiden oder sich einer Operation unterziehen müssen. Einige Nahrungsergänzungsmittel wurden auch nicht an schwangeren Frauen, stillenden Müttern oder Kindern getestet, und Sie müssen möglicherweise zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen treffen.

Außerdem sind die Bundesvorschriften für Nahrungsergänzungsmittel weniger streng als für verschreibungspflichtige Medikamente. Einige Nahrungsergänzungsmittel können Inhaltsstoffe enthalten, die nicht auf dem Etikett aufgeführt sind, und diese Inhaltsstoffe können unsicher sein. Bestimmte Produkte werden als Nahrungsergänzungsmittel vermarktet und enthalten tatsächlich verschreibungspflichtige Medikamente – Medikamente, die in Nahrungsergänzungsmitteln nicht erlaubt sind.

Zu den Nahrungsergänzungsmitteln, die Risiken bergen können, gehören:

  • Vitamin K, das die Wirksamkeit von Blutverdünnern verringern kann
  • Gingko, der die Blutverdünnung erhöhen kann
  • Johanniskraut, das einige Medikamente wie Antidepressiva und Empfängnisverhütung weniger wirksam machen kann
  • KräuterergänzungenBeinwell und Kava, die Ihre Leber schädigen können
  • Beta-Carotin und Vitamin A, die das Lungenkrebsrisiko bei Rauchern erhöhen können

4. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie Nahrungsergänzungsmittel einnehmen

Das Wichtigste, woran Sie denken sollten, ist, bei der Auswahl eines Nahrungsergänzungsmittels klug vorzugehen.

Ihr erster Schritt sollte darin bestehen, Ihre Möglichkeiten mit Ihrem Arzt zu besprechen, da die Wirksamkeit und Sicherheit eines Nahrungsergänzungsmittels von Ihrer individuellen Situation und Ihrem Gesundheitszustand abhängen kann.

Beachten Sie außerdem diese einfachen Tipps, wenn Sie ein Nahrungsergänzungsmittel auswählen:

  • Nehmen Sie Nahrungsergänzungsmittel gemäß den Anweisungen auf dem Etikett und den Anweisungen Ihres Arztes ein.
  • Lesen Sie das Etikett, einschließlich Zutaten, Arzneimittelwechselwirkungen und prozentualem Tageswert (% DV).
  • Seien Sie vorsichtig bei extremen Behauptungen wie „völlig sicher“ oder „wirkt besser als (verschreibungspflichtiges Medikament einfügen)“.
  • Denken Sie daran, dass der Begriff „natürlich“ nicht unbedingt gleichbedeutend mit „sicher“ ist. Bewahren Sie Nahrungsergänzungsmittel ordnungsgemäß und von Kindern fern auf.
  • Lesen Sie mehr über die potenziellen Gefahren von Nahrungsergänzungsmitteln zur Gewichtsabnahme

5. Nichts geht über die Nährstoffkraft einer gesunden Ernährung

Egal, welches Ziel Sie mit der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln verfolgen, eines ist sicher: Sie sind kein Ersatz für eine nährstoffreiche, gesunde Ernährung .

Nahrungsergänzungsmittel sollen ergänzend sein – das heißt, sie verstärken die Vorteile, die bereits durch eine ausgewogene Ernährung erzielt werden.

Nahrungsergänzungsmittel sollten niemals anstelle von echten Lebensmitteln verwendet werden. Unterschätzen Sie nicht, was ein nährstoffreicher Salat im Vergleich zu einer in einer Fabrik hergestellten Pille für Sie tun kann.

Vitamine und Mineralstoffe sind unerlässlich, um Ihrem Körper zu helfen, sich so zu entwickeln und zu funktionieren, wie er sollte. Während die meisten Menschen durch eine gesunde Ernährung alles bekommen, was empfohlen wird , brauchen andere einen kleinen zusätzlichen Nährstoffschub. Hier kommen Nahrungsergänzungsmittel ins Spiel – sie bieten Ihnen die Unterstützung, die Ihr Körper braucht, um gesund zu bleiben.

The post Die Wahrheit über Nahrungsergänzungsmittel: 5 Dinge, die Sie wissen sollten first appeared on Männer - Gesundheit - Fitness.]]>
Nahrungsergänzungsmittel: Vorteile für die Gesundheit https://www.gesundheits-guru.com/nahrungsergaenzungsmittel-vorteile-fuer-die-gesundheit/ Wed, 09 Nov 2022 11:27:57 +0000 https://www.gesundheits-guru.com/?p=692 Zusammenfassung: Supplements erlauben es uns, sowohl sehr altes Wissen der Menschheit als auch neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu nutzen. Um Ihnen zu zeigen, wie viele Vorteile Nahrungsergänzungsmittel für die Gesundheit des Menschen haben, haben wir diesen Artikel zusammengestellt, die näher über Supplements informiert. Inhaltsverzeichnis Was versteht man unter einem Nahrungsergänzungsmittel? Welche Supplements und Nahrungsergänzungsmittel sollte man […]

The post Nahrungsergänzungsmittel: Vorteile für die Gesundheit first appeared on Männer - Gesundheit - Fitness.]]>
Zusammenfassung: Supplements erlauben es uns, sowohl sehr altes Wissen der Menschheit als auch neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu nutzen. Um Ihnen zu zeigen, wie viele Vorteile Nahrungsergänzungsmittel für die Gesundheit des Menschen haben, haben wir diesen Artikel zusammengestellt, die näher über Supplements informiert.

Inhaltsverzeichnis

Was versteht man unter einem Nahrungsergänzungsmittel?

Was unter Nahrungsergänzungsmitteln zu verstehen ist, hat das Europaparlament im Jahr 2006 definiert: "Nahrungsergänzungsmittel sind Lebensmittel, die dazu bestimmt sind, die normale Ernährung zu ergänzen und die aus Einfach- oder Mehrfachkonzentraten von Nährstoffen oder sonstigen Stoffen mit ernährungsspezifischer oder physiologischer Wirkung bestehen."

Nahrungsergänzungsmittel bzw. Supplements tragen also zur Ergänzung der Ernährung bei, indem sie Stoffe liefern, die der Organismus für seine Ernährung und sein gutes Funktionieren gebrauchen könnte. Sie liefern Vitamine und Mineralstoffe, die für den menschlichen Körper wichtig sind. Die für ihn wichtigen Nährstoffe braucht unser Organismus jeden Tag. Bekommt er diese nicht, kann das zu einer Unterversorgung führen, die schlimme Komplikationen nach sich zieht. Nahrungsergänzungsmittel und Supplements können einen solchen Nährstoffmangel ausgleichen.

Welche Supplements und Nahrungsergänzungsmittel sollte man nehmen?

Supplements bzw. Nahrungsergänzungsmittel werden heutzutage von vielen verschiedenen Marken angeboten. Nicht alle sind jedoch gleich gut. Zwischen zwei verschiedenen Produkten kann es zu erheblichen Unterschieden kommen. Wie kann man sich da als Verbraucher zurechtfinden? Woran erkennt man ein hochwertiges Nahrungsergänzungsmittel? Welche Supplements sollte man kaufen? Wer ein Qualitätsprodukt erwerben möchte, das auf seine Bedürfnisse abgestimmt ist, sollte auf Zusammensetzung, Dosierung von Wirkstoffen, Produktart, gesundheitliche Vorteile… achten. Nur so ist es möglich, ein hochwertiges Supplement zu finden, das wirklich zu einem passt. Mehr Informationen hierzu in den nächsten Abschnitten.

Welche Vorteile haben Nahrungsergänzungsmittel bzw. Supplements?

Nahrungsergänzungsmittel sind mit zahlreichen Vorteilen verbunden. Die folgende Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, gibt jedoch einen guten Überblick zum Thema "Supplements und Gesundheit". Sollten Sie darüber hinaus noch mehr erfahren wollen, finden Sie weitere Informationen im Online-Katalog von SuperSmart. Derzeit sind dort mehrere Hundert Produkte aufgeführt und es werden jeden Monat mehr!

Nahrungsergänzungsmittel zur Verhinderung einer Unterversorgung mit Nährstoffen

Diese Nahrungsergänzungsmittel bzw. Supplements verhindern eine Unterversorgung mit Nährstoffen oder beheben sie. Viele Menschen sind mit Nährstoffen nicht genügend versorgt, ohne dass dies jemals festgestellt wurde. Sie wissen also nichts davon. Anzeichen für eine solche Unterversorgung können Müdigkeit, Reizbarkeit, Schmerzen oder Hautprobleme sein.

An Nahrungsergänzungsmitteln gibt es heutzutage ein sehr breites Angebot. Eine Nahrungsergänzung kann entweder zur Vorbeugung oder zur Behandlung von verschiedenen Mangelerscheinungen eingenommen werden. Sie dient dazu, dem Organismus eine optimale Menge an wichtigen Nährstoffen zuzuführen, so dass er gut funktionieren kann. Wichtige Supplements sind z. B.:

  • Magnesiumpräparate: Mehr als 75 % der Bevölkerung sollen von Magnesiummangel betroffen sein. Magnesium benötigt der Organismus jedoch für mehr als 300 Stoffwechselvorgänge: zum Aufbau der DNA, zur Steuerung des Blutzuckers, zur Regulierung des Blutdrucks, zum Stressabbau…
  • Nahrungsergänzung bei Eisenmangel: Ein Eisenmangel tritt insbesondere bei Frauen sehr häufig auf und darf nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Eisen benötigt der Organismus z. B. zur Herstellung von roten Blutkörperchen, die wiederum dazu da sind, den Körper mit Sauerstoff zu versorgen.
  • Zink-Nahrungsergänzungsmittel: Bei Zink handelt es sich um ein Spurenelement, das dem Körper häufig viel zu wenig zugeführt wird. Zink benötigen wir zur Synthese von Proteinen, für ein gesundes Wachstum, für unser Immunsystem und die Wundheilung.
  • Supplements mit Vitamin D: Vitamin-D-Präparate enthalten in der Regel Vitamin D3. Da Vitamin D hauptsächlich im Kontakt der Haut mit Sonne produziert wird, ist eine Nahrungsergänzung mit Vitamin D v. a. im Herbst und Winter zu empfehlen. In der kalten Jahreszeit kann es nämlich schnell zu einem Vitamin-D-Mangel kommen. Vitamin D wird insbesondere für die Mineralisierung von Knochen benötigt. Es hilft, Calcium und Phosphor aufzunehmen.
  • Präparate mit Omega-3-Fettsäuren: Omega 3 ist für das Herz-Kreislauf-System, die Leistung des Gehirns sowie für das Nervensystem wichtig. Der Organismus benötigt diese Fettsäuren unbedingt. Dennoch führen wir ihm davon häufig zu wenig zu.

Multivitamin-Präparate für mehr Fitness

Wie der Name schon sagt, versorgen Multivitamin-Präparate den Körper mit zahlreichen verschiedenen Vitaminen. Nahrungsergänzungsmittel dieser Art haben jedoch nicht nur Vitamine zu bieten. Sie liefern z. B. auch Mineralien und andere Stoffe, die für den Organismus wichtig sind. So sind in Nahrungsergänzungsmitteln mit Multivitaminen häufig auch Antioxidantien enthalten. Antioxidantien verlangsamen oder verhindern die Oxidation anderer Stoffe und schützen unsere Zellen vor freien Radikalen. Multivitamin-Präparate können daher dazu beitragen, ein vorzeitiges Altern des Organismus zu verhindern und bestimmten Krankheiten vorzubeugen.

Positive Auswirkungen von nahrungsergänzungsmitteln auf den Körper

Nahrungsergänzungsmittel zum Abnehmen

Wer abnehmen will oder sein Idealgewicht halten möchte, sollte auf körperliche Bewegung und gesunde Essgewohnheiten setzen. In zahlreichen Studien der letzten Jahre wurde außerdem festgestellt, dass manche Lebensmittel sowie einige Nahrungsergänzungsmittel beim Abnehmen unterstützen bzw. die Gewichtsabnahme beschleunigen können. So haben Forscher herausgefunden, dass es möglich ist, den Appetit zu zügeln, den Abbau von Fett zu begünstigen sowie die Fettverwertung abzuschwächen. Durch Forschungsarbeiten konnte eine breite Auswahl an Supplements zum Abnehmen entwickelt werden:

  • Nahrungsergänzungsmittel zur Fettverbrennung, auch Fettverbrenner oder Fatburner genannt. (Hierbei handelt es sich um Supplemente zum Abnehmen, die den Stoffwechsel ankurbeln und den Fettabbau beschleunigen.)
  • Nahrungsergänzungsmittel zur Unterdrückung des Hungergefühls, sog. Hungerstopper, enthalten häufig sehr viele Ballaststoffe, wirken als Appetitzügler und unterbinden so Knabbereien.
  • Fettblocker wiederum unterscheiden sich von anderen Supplements zum Abnehmen dadurch, dass sie eine Zunahme von Gewicht dadurch verhindern, dass der Körper mit ihrer Einnahme weniger Fett aufnehmen kann.

Gut zu wissen: Es gibt auch Nahrungsergänzungsmittel zum Abnehmen, die sowohl als Fatburner als auch als Fettblocker und Hungerstopper wirken, sowie Supplements, die man aufgrund ihres Wirkmechanismus nicht wirklich klassifizieren kann. Dies ist z. B. der Fall des Supplements Lactobacillus gasseri. Mit diesem Nahrungsergänzungsmittel zum Abnehmen kann man Gewicht verlieren, Bauchfett abbauen und auch seinen Hüftumfang reduzieren.

Probiotika für das allgemeine Wohlbefinden

Das im vorherigen Abschnitt erwähnte Supplement Lactobacillus gasseri gehört zur Familie der Probiotika. Deren positive Wirkung auf die Gesundheit erkennen sogar bedeutende Gesundheitsbehörden an. Probiotika sind Mikroorganismen, die für den Organismus von großem Vorteil sind, so sie in genügender Menge aufgenommen werden. Sie wirken sich auf den Organismus und seine zahlreichen Funktionen sehr positiv aus. Während das Probiotikum Lactobacillus gasseri zum Abnehmen anregt, fördern andere Antibiotika die Verdauung, stimulieren das Immunsystem oder schützen das Herz. Eine Kur mit Probiotika hat also so manche Vorteile und verbessert das allgemeine Wohlbefinden ganz deutlich.

Nahrungsergänzungsmittel für die Verdauung

Wissenschaftlichen Studien gelang es, eine ganze Reihe an Pflanzen zu ermitteln, die bei Verdauungsproblemen helfen. Manche dieser Pflanzen werden bereits seit Jahrhunderten zur Unterstützung der Verdauung eingesetzt, so z. B. Curcuma longa, aus der auch das gleichnamige Gewürz gewonnen wird. Verwendet wird diese Pflanze traditionell in Indien, um Verdauungsprobleme zu beheben und die Verdauung anzuregen. Heutzutage erkennt auch die WHO die wohltuende Wirkung von Curcuma an. Für eine optimale Menge an Wirkstoffen ist Curcuma auch als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich.

Supplements für das Immunsystem

Unserem Organismus stehen zu seinem Schutz mehrere Mechanismen zur Verfügung. Manchmal reichen diese jedoch nicht aus oder aber sie funktionieren nicht richtig. Wissenschaftler haben eine bestimmte Anzahl an Wirkstoffen gefunden, die geeignet sind, das Immunsystem zu unterstützen:

  • wichtige (essentielle) Spurenelemente, wie Zink (s. weiter oben),
  • Produkte mit antiinfektiösen Eigenschaften, welche gegen Bakterien, Viren, Pilze oder auch Parasiten wirken;
  • Adaptogene, die dem Organismus dabei helfen, sich anzupassen und bestimmten äußeren Stressfaktoren zu widerstehen,
  • oder auch immunstimulierende Wirkstoffe die das Immunsystem anregen.

Nahrungsergänzungsmittel gegen Stress

Viele meinen, Stress nicht selbst beeinflussen zu können. Dabei kann man jedoch auf verschiedene Art und Weise gegen Stress vorgehen. Hierzu zählen auch Nahrungsergänzungsmittel gegen Stress bzw. Anti-Stress-Supplements. Diese wurden aufgrund von zahlreichen Forschungsarbeiten entwickelt und erleichtern es dem Organismus, sich zu entspannen und Folgeerscheinungen von Stress, wie z. B. Bluthochdruck, zu verhindern. Vielleicht haben Sie ja schon mal etwas von Liposomales Glutathion gehört?

Da Stress und Schlafstörungen eng miteinander verbunden sind, kann das vorher erwähnte Supplement auch in Bezug auf einen besseren Schlaf helfen. Es gibt jedoch auch noch andere Nahrungsergänzungsmittel, die bei Schlaflosigkeit als Schlaf-Supplement eingenommen werden können. Pflanzen mit einer beruhigenden Wirkung, wie z. B. Passionsblumen (Passiflora incarnata) oder Echter Baldrian (Valeriana officinalis), sind insbesondere bekannt dafür, Schlafprobleme zu beheben und für einen gesunden Schlaf zu sorgen. Auch Supplements mit Melatonin erleichtern das Einschlafen und verbessern die Schlafqualität. Melatonin ist schließlich nichts anderes als ein Schlafhormon!

Supplements gegen Müdigkeit

Wer sich müde und erschöpft fühlt, leidet vielleicht unter Schlafproblemen oder Stress. Was man dagegen unternehmen kann, haben wir schon weiter oben erklärt. Eine dauerhafte Müdigkeit kann jedoch auch andere Ursachen haben. Dazu zählt insbesondere Magnesiummangel. Erforderlich ist in diesem Fall eine Magnesiumkur.

Nahrungsergänzungsmittel Anti-Aging

Anti-Aging-Supplements wirken von innen heraus und zielen auf die verschiedenen Mechanismen ab, die für Alterungsprozesse verantwortlich sind. Oxidativer Stress z. B. schädigt die Zellen auf vielfältige Weise und ist für zahlreiche Alterserscheinungen verantwortlich. Oxidativem Stress begegnet man am besten mit einer Antioxidantien-Kur. Andere Anti-Aging-Nahrungsergänzungen zielen wiederum auf einen weiteren Mechanismus ab, der für Alterungsprozesse verantwortlich ist, nämlich Glykation bzw. Glykierung.

Nahrungsergänzungsmittel für schöne Haut, Haare und Fingernägel

Wie vorher schon erwähnt, wirken Nahrungsergänzungsmittel von innen heraus. Dies gilt insbesondere für Haut, Haare und Fingernägel, die man alle von innen heraus mit einer geeigneten Nahrungsergänzung versorgen kann. Spezialisten sprechen hier von Nutrikosmetik. Eine Kur mit natürlichen Ceramiden versorgt tiefliegende Hautschichten mit Feuchtigkeit und trägt so zum Schutz der Haut bei. Andere Produkte, wie Nahrungsergänzungsmittel mit Zink, verbessern die Gesundheit von Haut, Haaren und Nägeln ebenfalls und lassen alle drei schöner aussehen z.B. n Acetyl Cystein kaufen.

Nahrungsergänzung für Knochen

Nicht nur Haare, Haut und Fingernägel, auch Knochen wollen gut versorgt sein. Ergänzend zu einer gesunden, ausgewogenen Ernährung ist dies mit verschiedenen Supplements möglich:

  • Calcium-Supplements (Calcium ist ein Mineral, das für das Knochengerüst sehr wichtig ist);
  • Supplemente mit Vitamin D (Vitamin D sorgt für eine aktive Aufnahme von Calcium im Verdauungstrakt sowie für Calcium-Einbau in den Knochen);
  • Vitamin-K-Supplements (Vitamin K ist wichtig für das Wachstum der Knochen);
  • Magnesium-Präparate (ein Mangel an Magnesium führt zu einer höheren Brüchigkeit der Knochen).

Nahrungsergänzungsmittel Arthrose bzw. für Gelenke

Unsere Gelenke beanspruchen wir Tag für Tag. Dabei kommt es häufig zu Gelenkschäden (Arthrose, Verstauchungen, Verrenkungen, Überdehnungen…), welche sich mit der Zeit verschlimmern. Gelenkbeschwerden können sehr schmerzhaft sein. Zur Vorbeugung von Gelenkproblemen sowie zur Linderung der Schmerzen gibt es heutzutage verschiedene Nahrungsergänzungsmittel. Enthalten ist in diesen Supplements oft eine Kombination aus Chondroitin und Glucosamin, das aus dem Meer gewonnen wurde. Vorhanden sein können aber auch andere Wirkstoffe, wie Hyaluronsäure, Bor, Mangan, Silicium oder Methylsulfonylmethan (MSM). MSM hilft inbesondere bei Arthrose.

The post Nahrungsergänzungsmittel: Vorteile für die Gesundheit first appeared on Männer - Gesundheit - Fitness.]]>
Wenn der Penis außer Form ist: So kann jeder etwas tun! https://www.gesundheits-guru.com/wenn-der-penis-ausser-form-ist-so-kann-jeder-etwas-tun/ Fri, 04 Nov 2022 12:17:10 +0000 https://www.gesundheits-guru.com/?p=683 Zusammenfassung: Der Penis ist ein Muskel, der für den Mann sehr wichtig ist. Wenn hier etwas nicht klappt, dann hat das schnell ernste Konsequenzen. Männer verbinden nicht nur ihre physische, sondern oft auch ihre psychische Gesundheit mit ihrem besten Stück. Da ist es wichtig, dass dieser Muskel in der richtigen Form und Größe ist. Dafür […]

The post Wenn der Penis außer Form ist: So kann jeder etwas tun! first appeared on Männer - Gesundheit - Fitness.]]>
Zusammenfassung: Der Penis ist ein Muskel, der für den Mann sehr wichtig ist. Wenn hier etwas nicht klappt, dann hat das schnell ernste Konsequenzen. Männer verbinden nicht nur ihre physische, sondern oft auch ihre psychische Gesundheit mit ihrem besten Stück. Da ist es wichtig, dass dieser Muskel in der richtigen Form und Größe ist. Dafür braucht es keine operativen Eingriffe, sondern lediglich ein regelmäßiges Training mit dem richtigen Gerät.

Inhaltsverzeichnis

Wie jeder Muskel kann auch der Penis trainiert werden

Viele Erkrankungen des männlichen Glieds sind in der Allgemeinheit nicht sonderlich bekannt. Das hat auch den Hintergrund, dass viele Männer sich schämen offen über ihre Probleme zu reden. Besonders häufig sind die Größe und die Form die Hauptgründe, weswegen Männer sich schämen und nicht wohlfühlen. Unter www.penimaster.de können nähere Informationen über eine Lösung eingeholt werden, die nachhaltig wirkt und viele Vorteile mit sich bringt. Die Behandlung wird mit regelmäßigem Training durchgeführt und hierbei handelt es sich nicht um eines der üblichen und angepriesenen Trainingsgeräte. Der PeniMaster wurde speziell für Männer entwickelt und seine Wirksamkeit in klinischen Studien mehrfach bestätigt. Bei regelmäßiger Anwendung können nicht nur Größe und Form, sondern auch durchblutungsbedingte Erektionsstörungen sehr effektiv behandelt werden. Denn das regelmäßige Training ist die beste Methode, um den eigenen Penis wieder in Form zu bringen.

Den Penismuskel trainieren

Keine operativen Eingriffe und keine Wunderpillen mehr

Das Internet ist voll von Angeboten, die wahre Wunder versprechen. Doch jeder professionelle Urologe wird bestätigen können, dass diese vermeintlichen Wundermittel in der Regel wenig helfen und unter Umständen sogar äußerst riskant in der Anwendung sein können. Mit dem PeniMaster verhält es sich anders. Denn dieses medizinische Gerät wurde von Urologen entwickelt und setzt auf das ganz natürliche Training des männlichen Glieds. Durch ein medizinisches Training können viele der üblichen Probleme sehr effektiv behandelt werden. Dafür braucht es dann keine Medikamente, aber auch keine riskanten operativen Eingriffe. Diese Form der Behandlung setzt auf die Muskulatur und deren effektives Training durch ein klinisch geprüftes Trainingsgerät. Natürlich sollte vor der ersten Anwendung der Rat eines Urologen eingeholt werden. Gibt dieser das berühmte grüne Licht, dann steht einer Anwendung nichts mehr im Wege!

Fazit: Es kann so einfach sein!

Viele Männer sind wirklich verzweifelt und wollen, dass ihr Penis wieder den richtigen Durchmesser und die richtige Form hat. Auch Erektionsprobleme, die aufgrund einer schlechten Durchblutung entstehen, sind ein echtes Problem. Es braucht für eine effektive Behandlung neuerdings keine Medikamente, und auch keine operativen Eingriffe mit einem hohen Risiko. Die Behandlung kann ganz einfach und durch regelmäßiges Training durchgeführt werden. Das Training kann ganz bequem in den eigenen vier Wänden stattfinden und ist sehr diskret. Schon nach wenigen Anwendung bemerken die Nutzer, dass sich die ersten Erfolge einstellen und der Penis einfach etwas besser aussieht. Dafür braucht es nicht viel, sondern nur ein wenig Ausdauer und den Willen etwas zu ändern. Gepaart mit Sport und einer gesunden Ernährung ist das regelmäßige Training des Penis die beste Methode, um den üblichen Erkrankungen des männlichen Glieds zu begegnen und diesen vorzubeugen.

The post Wenn der Penis außer Form ist: So kann jeder etwas tun! first appeared on Männer - Gesundheit - Fitness.]]>
Unterstützen Shots Ihr Immunsystem? https://www.gesundheits-guru.com/unterstuetzen-shots-ihr-immunsystem/ Fri, 10 Jun 2022 15:10:00 +0000 https://www.gesundheits-guru.com/?p=670 Zusammenfassung: Shots sind in den letzten Jahren zum absoluten Trend für die einfache und schnelle Vitamin-Zufuhr geworden. Doch was genau steckt eigentlich dahinter? Sind Shots überhaupt so gesund und wenn ja, weshalb? Und wie können Ingwer Shot und Co. helfen, Ihr Immunsystem zu unterstützen? Inhaltsverzeichnis Was sind Shots? Shots für Ihr Immunsystem? Loslegen mit Shots […]

The post Unterstützen Shots Ihr Immunsystem? first appeared on Männer - Gesundheit - Fitness.]]>
Zusammenfassung: Shots sind in den letzten Jahren zum absoluten Trend für die einfache und schnelle Vitamin-Zufuhr geworden. Doch was genau steckt eigentlich dahinter? Sind Shots überhaupt so gesund und wenn ja, weshalb? Und wie können Ingwer Shot und Co. helfen, Ihr Immunsystem zu unterstützen?

Inhaltsverzeichnis

Was sind Shots?

Unter Shots versteht man kleine, meist 50 – 100ml umfassende Säfte. Sie sind nicht zu verwechseln mit den kleinen alkoholhaltigen Getränken und zeichnen sich durch eine hohe Konzentration von (meist) funktionalen Rohstoffen aus. So gibt es beispielsweise Shots, die durch ihre Rohstoff-Kombination als besonders wirksam gelten oder durch scharfe oder saure Zutaten für den gewissen Kick sorgen.

Shots für Ihr Immunsystem?

Doch wie gesund sind diese kleinen Säfte überhaupt? Wie so oft gilt auch bei Shots: es kommt darauf an. Achten SIe bei der Zutatenliste darauf, dass nur natürliche Inhaltsstoffe enthalten sind. Im besten Fall sind die Vitamine und Mineralstoffe auf natürliche Art und Weise im Shot enthalten und werden nicht künstlich hinzugefügt. Letzteres würden SIe daran erkennen, dass beispielsweise Vitamin C in der Zutatenliste zu finden ist. Das würde bedeuten, dass das Vitamin künstlich ergänzt wurde und unter Umständen nicht so gut vom Körper aufgenommen werden kann.

Neben den Zutaten ist auch die Herstellung der Shots entscheidend für die Qualität bzw. den Vitamingehalt. Werden die Shots nach dem Pressen erhitzt, so sterben die hitzeempfindlichen Vitamine ab. Gesunde Shots werden aus diesem Grund kaltgepresst und vitaminschonend mit dem HPP-Verfahren haltbar gemacht. So wird gewährleistet, dass die Nährstoffe erhalten bleiben.

Wirkung von Shots auf die Gesundheit

Loslegen mit Shots

Die Saft-Shots in allen möglichen Variationen gibt es mittlerweile sowohl in Supermärkten als auch schon in manchen Szene-Restaurants der Großstädte zu kaufen. Möchte man einen Saft-Shot im Supermarkt kaufen, werden hierfür jedoch oftmals Preise angerechnet, bei denen man das Gefühl hat, dass sie lange Zeit in der Inflationskammer eingesperrt waren. Und doch sind einige Menschen bereit dazu, für den täglichen Vitamin-Kick ordentlich in die Tasche zu greifen.

Wie integrieren Sie die Shots am besten in Ihren Alltag?

Wir empfehlen, die Shots möglichst regelmäßig zu nehmen, um optimal von der Wirkung profitieren zu können. Eine Möglichkeit hierfür stellt eine Saftkur dar. Währenddessen trinken Sie für 2 oder 4 Wochen jeden Tag morgens einen Ingwer Shot und nachmittags einen Gemüse Shot.

Ingwer Shot Wirkung

Der Ingwer Shot ist Ihre Vitamin C-Quelle am Morgen. Vitamin C trägt unter anderem zur Verringerung von Müdigkeit bei und unterstützt die normale Funktion des Immunsystems.

Ihr flüssiges Gemüse am Nachmittag

Um Ihren Nachmittagstief entgegenzuwirken, können Sie z.B. Selleriesaft integrieren. Eine Vielzahl der Selleriesaft Nährstoffe wird mit positiven Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit in Verbindung gebracht. So hemmen sie Entzündungen und helfen bei chronischen Erkrankungen.

The post Unterstützen Shots Ihr Immunsystem? first appeared on Männer - Gesundheit - Fitness.]]>