Neue Partnerin und dann Erektionsprobleme

Neue Partnerin und dann Erektionsprobleme

Viele Männer die eine Frau gerade kennengelernt haben und dann mit ihr im Bett landen verspüren Druck. Diese Frau "erjagd" zu haben, sie verführt zu haben – und jetzt MUSS es auch im Bett klappen. Doch gerade jetzt macht der beste Freund schlapp. Das Wort "Erektionsprobleme" schwirrt im Kopf herum – neben Kopfkino, Schock und peinlichem Schweigen.

Neueste Umfragen haben geklärt, was zu Erektionsstörungen beim ersten Sex mit einer neuen Parterin führt. 7 Gründe die zu Erektionsproblemen führen und was Sie als dagegen tun können.

1. Überraschend im Bett gelandet

Es gibt Dates, da erwartet man nicht unbedingt sofort im Bett zu landen. Umso überraschten sind Männer dann, wenn die Frau neben ihnen im Bett liegt – und sie dann mit der Situation ganz einfach überfordert sind. So mancher Mann braucht einfach seine Anlaufzeit damit es im Bett klappt.

Auf diese Situation kann man(n) sich jedoch einstellen. Einfach schon mal im Kopf vor dem Date den Fall der Fälle durchspielen. Dann ist die Überraschung nicht mehr so groß und der beste Freund lässt einen auch nicht im Stich.

2. Zu hohe Erwartungen an Frauen

Die Medien geben oft ein verfälschtes Bild von Frauen. Zu viel Sex und nackte Haut führen oft zu einem Bezugsverlust zur Realität. In den seltensten Fällen wird die Traumfrau aus der Werbung neben Ihnen im Bett landen, ebenso die heiße Blondine aus dem Porno – auch hier hilft es sich der Realität zu stellen und sich nicht die Lust durch unerfüllbare Erwartungen nehmen zu lassen.

3. Einfach mal den Kopf abschalten

Viele Männer leiden darunter, dass sie beim Sex eine vorzeitige Ejakulation haben. Um dann möglichst spät zu kommen, denken sie meist an etwas Abtörnendes. In viele Fällen klappt das auch einigermaßen, in manchen Fällen führt dies aber genau zum Gegenteil – die Rrektion baut ab und jetzt ist an Sex erst recht nicht zu denken. Versuchen Sie einfach mal abzuschalten und den Sex zu geniessen. Üben Sie es notfalls, denn den Kopf abzuschalten führt in den meisten Fällen zum aufregenden Sexerlebnis.

4. Essen und Trinken als Lustkiller

Alkohol ist einer DER Lustkiller schlechthin. Vielleicht haben auch Sie schon erlebt. dass zu viel Alkohol die Leistungsfähigkeit im Bett hemmt. Aber auch zu viel Essen kann Magenschmerzen, Unwohlsein und damit zu viel Druck erzeugen. Blähungen im Bett – und beim Sex läuft nichts mehr.

Versuchen Sie also, es mit dem Essen und Trinken nicht zu übertreiben – auch so sieht eine Vorsichtsmaßnahme gegen Erektionsprobleme aus.

5. Vertrauen als Basis für guten Sex

Männer sind keine Maschinen und können auch nicht auf Knopfdruck Leistung bringen. Gerade bei einer neuen Partnerin können Hemmungen oder Beklemmungen den Spaß am Sex verleiden – und Erektionsprobleme auslösen. Vertrauen braucht Zeit, aber es baut sich nach und nach auf und somit wird auch das Sexleben besser und aufregender.

6. Druck und Angst führen zu Erektionsprobleme

Gerade bei einer neuen Partnerin will man(n) natürlich überzeugen – auch im Bett. Dieser Druck ist aber für viele Männer zu groß – und Erektionsstörungen sind die Folge. Gehen Sie daher entspannter an diese Situation heran. Es muss nicht auf Anhieb klappen und mit etwas Verständnis der Partnerin wird das Negativerlebnis sogar Ihrer Beziehung nützen.

7. Wie wird verhütet

Verhütung ist beim ersten Sex mit der neuen Partnerin immer ein Thema – doch meistens zur Unzeit. Ist man mitten im Vorspiel beschäftigt, wird die Lust auf "mehr" immer größer, und dann wird das Thema Verhütung oft zum Lustkiller. Wird dann noch das Kondom hervorgezogen, wird aus der stabilen Erektion ein laues Lüftchen. Warten sie in dieser Situation kurz und mit etwas Stimulation können Sie einen neuen Anlauf nehmen. Es gibt viele Möglichkeiten die kurze Zeitspanne auszufüllen.

Zusammenfassung
Name
Neue Partnerin und dann Erektionsprobleme
Beschreibung
Viele Männer haben beim ersten Sex mit einer Frau Erektionsprobleme. Erfahren Sie mehr darüber und was Sie dagegen tun können.
Author

Verwandte Beiträge

Teile mich...