Zahnarztbehandlung von Kindern



Zahnarztbehandlung von Kindern

Kinderzahnheilkunde – Das sollten Sie vorher darüber wissen

Der Zahnarzt verbreitet sowohl bei Jung als auch Alt schrecken und ist hierdurch wohl der unbeliebteste Arzt aller Zeiten. Dabei sind die Zähne einer der wichtigsten und meist benutzten Instrumente des Körpers. Bereits in der Kindheit wird ein wichtiger Grundstein für die weitere Gesundheit der Zähne gelegt. Doch wie kann richtig vorgebeugt werden und wie schützt man die Zähne der Kleinen richtig?

Prophylaxe und präventive Kinderzahnheilkunde

Damit es aber gar nicht erst so weit kommen muss, sollte ein Prophylaxeprogramm verfolgt werden. Diese existieren nicht nur für Erwachsene, sondern im Speziellen auch für Kinder. Hierbei werden bereits in sehr jungen Jahren spielerisch Maßnahmen zur Gesundheitserhaltung der Zähne gelehrt. Vorrangig geht es hierbei natürlich um die Vermeidung von Karies und die damit einhergehenden Schmerzen. Die beste Art vorzubeugen, ist natürlich die gute alte Zahnbürste, mit der die Zähne sauber geputzt werden können. Diese Art der Vorbeugung ist leider nicht angeboren und muss von jedem Kind erlernt werden. Wird diese regelmäßig und gründlich angewendet, kann Karies sehr gut verhindert werden. Aber auch die richtige Ernährung spielt eine große Rolle, gerade in Zeiten von Softdrink und einer großen Auswahl aus vielen anderen Süßigkeiten. Denn Zucker ist besonders schädlich und der größte Feind der Zähne.

Zahnarztbesuch von Kindern

Neben der Erhaltung der Gesundheit der Zähne darf aber auch das direkte Umfeld nicht vergessen werden. Eine frühkindliche kieferorthopädische Untersuchung ist ebenso wichtig, da nur hierdurch eine Fehlstellung der Zähne frühzeitig erkannt und behoben werden kann. Auch Erkrankungen des Zahnfleisches können auf diese Art und Weise erkannt werden. Doch, was ist zu tun, wenn trotz der guten Vorsorge etwas passieren sollte?

Die richtige Anlaufstelle finden

Jeder wünscht sich nur, dass die Kontrolltermine schnell vorbei gehen und nichts gefunden wird. Sollten aber tatsächlich einmal Zahnschmerzen oder andere Probleme entstehen, ist schnelles Handeln angesagt. Besonders die Kleinsten fürchten sich enorm vor dem Zahnarzt und vor den damit verbundenen Schmerzen. Kein Wunder also, wieso Kinder sich sträuben eine Zahnarztpraxis aufzusuchen. Auslöser hierfür ist aber nicht in etwa ein anderes Schmerzempfinden. Die Wahrnehmung eines Kindes unterscheidet sich zu dem eines Erwachsenen und das Angstpotenzial ist dementsprechend größer. Wer seinen Kindern viel Schmerz und Angst ersparen will, der sollte auf die Behandlung von Kindern spezialisierte Zahnärzte setzen. Ein gutes Beispiel hierfür wäre das Zahnzentrum Nidderau, welches speziell für Kinder eingerichtete Praxisräume enthält. Die Untersuchung wird kindgerecht und spielerisch durchgeführt. So kann die Behandlung in entspannter Atmosphäre und nahezu schmerzlos erfolgen. Verständnis, Geduld und Einfühlungsvermögen sind hierbei das "Um und Auf" in der Behandlung.

Erweiterte Vorsorge und Behandlung

Um die präventiven Maßnahmen noch wirksamer zu gestalten, können Kinder den Zahnarzt im Rahmen des 6. bis zum 64. Lebensmonat bis zu sechsmal aufsuchen. Hierbei findet auch eine Beratung der Eltern betreffend der Mundpflege und über eine vitaminreiche Ernährung statt. Richtig Zähne putzen ist besonders wichtig. Jede Zahnfläche muss gründlich und mit ausreichender Putzdauer geputzt werden.

Das Risiko Karies zu bekommen ist dennoch erheblich. Besonders anfällige Stellen sind Fissuren und Grübchen in der Zahnoberfläche. Diese sind nur schwer sauber zu halten und bieten so einen guten Nährboden für Karies an. Die Unregelmäßigkeiten in der Zahnoberfläche können aber bereits im Kindesalter versiegelt werden.

Zusammenfassung
Zahnarztbehandlung von Kindern
Name
Zahnarztbehandlung von Kindern
Beschreibung
Worauf muss beim Zahnarztbesuch von Kindern geachtet werden? Mehr über die zahnärztliche Behandlung von Kindern bei Gesundheits-Guru.com
Author
Gesundheits Guru

Verwandte Beiträge

Teile mich...